Bußgeldrecht

Fachanwaltskanzlei für Verkehrsrecht

Verkehrsanwaelte.jpg

Bußgeldrecht

Allein im Jahr 2019 wurden ca. 4.5 Millionen OWi-Verfahren durchgeführt, die mit mindestens einer Geldbuße von 60 EUR sowie einem Punkt im Fahreignungsregister (FAER) geahndet wurden. Weiter wurden 451.687 Fahrverbote verhängt, während die Fahrerlaubnis 94.569-mal entzogen wurde. Es handelt sich hierbei insgesamt um die Bewältigung eines Massengeschäfts. Leider bleibt dann die Einzelfallgerechtigkeit oft auf der Strecke. Das muss aber nicht sein!

 

Wir prüfen jeden Fall individuell und zeigen Ihnen auf, welche Möglichkeiten bestehen das Bußgeld bzw. Verwarnung, die drohende Eintragung im FAER oder das im Raum stehende Fahrverbot abzuwenden. Wenn notwendig vertreten wir Sie auch vor dem Bußgeldrichter am Amtsgericht oder im Rechtsbeschwerdeverfahren vor dem Oberlandesgericht.

 

Vertrauen Sie auf unserer Expertise!

Philosophie

Klasse statt Masse. Wir sind keine "klassische Online-Blitzer-Kanzlei“, die bundesweite Verteidigung verspricht und fälschlicherweise suggeriert, dass 50-80% aller Bußgeldbescheide rechtswidrig sind.  

Das Erfolgsrezept für eine gelungene Verteidigung in Bußgeldsachen besteht neben exzellenter Rechtskenntnisse mitunter darin zu wissen, wie Bußgeldbehörden und Gerichte am jeweiligen Gerichtsort arbeiten. Daher übernehmen wir in Bußgeldangelegenheiten ausschließlich Mandate, die Ordnungswidrigkeiten zum Gegenstand haben, die im Saarland oder in Rheinland-Pfalz begangen worden sein sollen, um eine für Sie optimale, transparente und individuelle Verteidigungsstrategie zu erarbeiten!

Kanzleinachrichten Verkehrsrecht